Das ist die EXEMPLA

Die EXEMPLA wird seit 1970 jährlich als größte Sonderschau der Internationalen Handwerksmesse von der Handwerkskammer für München und Oberbayern organisiert.

Aufgabe der EXEMPLA ist es, besondere Spitzenleistungen und qualitätsvolle Arbeiten im Rahmen der Handwerksmesse in einer Ausstellung zu zeigen. Mit ihren jährlich wechselnden Themen greift die Ausstellung aktuelle Trends im Handwerk auf. Diese können technischer, kultureller oder gesellschaftlicher Art sein. Auf einer Fläche von über 700 Quadratmetern werden jährlich 20-25 verschiedene Themen präsentiert und zum größten Teil in lebenden Werkstätten dargestellt.

Ziel der EXEMPLA ist es, die Innovationkraft, Leistungsfähigkeit und Kreativität des Handwerks zu vermitteln. Also verpassen Sie nicht diese bemerkenswerte Sonderschau auf der Internationalen Handwerksmesse und besuchen Sie die EXEMPLA in Halle B1.

EXEMPLA 2019: Motto "Textil - Stoff der Zukunft"

Der Hintergrund

Seit einigen Jahren rückt das Handwerk als kultureller Wert in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Vor allem seit Ratifizierung der UNESCO-Konvention zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes im Jahr 2003 ist das allgemeine Interesse der Forschung am Handwerk gestiegen, da jetzt auch Handwerkstechniken in die Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen werden.

Die Europäische Kommission hat das Jahr 2018 zum Europäischen Kulturerbejahr erklärt und ruft alle Partner unter dem Motto "sharing heritage" auf, mitzuwirken, um mit ihren Aktivitäten das Verbindende im kulturellen Erbe Europas zu erschließen.

Die Sonderschau Exempla widmet sich aus diesem aktuellen Anlass dem Thema "Handwerk und das kulturelle Erbe".

Die Exempla 2019

Die Exempla 2019 steht unter dem Motto "Textil - Stoff der Zukunft". Textile Techniken gehören zu den großen Traditionen im Handwerk. Textilien prägen einen wesentlichen Teil unserer Alltagskultur vom Teppich über Kleidung bis hin zu Möbel oder in der Architektur und Medizintechnik.

Die Geschichte des Textils war und ist mit Innovationen verbunden. Hightech-Textilien mit ihren spezifischen Eigenschaften und unterschiedlichen Funktionen weisen in die Zukunft. Die Exempla zeigt einen Querschnitt von historischen Stoffen bis hin zu neu entwickelten Werkstoffen für textiles Bauen.

Die Teilnehmer 2019 - Motto "Textil - Stoff der Zukunft"

Diese 21 internationale Aussteller präsentieren ihre Werke zum Thema "Textil - Stoff der Zukunft":

Infos zu allen Ausstellern finden Sie in unserem Marktplatz mit praktischer Filterfunktion

  • Bayram Düzgün, Türkei
  • Cécile Feilchenfeldt, Frankreich
  • Christine Gerg, Deutschland
  • Eschke Seidenmanufaktur, Deutschland
  • Fondazione del’arte della seta Lisio, Italien
  • Frankfurt University of Applied Sciences Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
  • Günter Hammerschall, Deutschland
  • Handweberei Katja Stelz, Deutschland
  • Handwerkskammer für München und Oberbayern
  • Helmut Peterseim Strickwaren GmbH, Deutschland
  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof
  • Hohhot-Regierung / Rongfang Song, Mongolei
  • Ida Carolyn Helland-Hansen, Norwegen
  • Institut für Tragwerkskonstruktion / Universität Stuttgart
  • Kvadrat A/S, Deutschland
  • Machiko Agano, Japan
  • Michael Brennand Wood, Großbritannien
  • Sandro Dühnforth, Deutschland
  • Staatliche Hochschule für Kunst, Norwegen
  • Technische Universität München / Lehrstuhl für Tragwerksplanung
  • Weißensee Kunsthochschule Berlin

Infos zu allen Ausstellern finden Sie in unserem Marktplatz mit praktischer Filterfunktion

EXEMPLA 2019 - "Textil - Stoff der Zukunft"

Die EXEMPLA fasst mit ihrem jährlich wechselnden Motto aktuelle Trends im Handwerk auf. Machen Sie eine Zeitreise in die Geschichte der Sonderschau.

mehr

Weitere Informationen zur EXEMPLA gibt es bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

*Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Drucken
  • Nach oben