Sonderschau "Meister der Moderne" 2017

In den Bereichen Keramik, Glas, Schmuck und Gerät, Textil und Holz wurde ein souveräner Umgang mit dem Material bewiesen.

Aber auch funktionale Raffinesse, technische Präzision, Eleganz von Farbe und Form, Humor und Hintergründigkeit sowie klassisches Understatement - denn Meisterschaft kann viele Ausgangspunkte haben.

Der Schwerpunkt der Sonderschau 2017 lag auf Exponaten aus Großbritannien:

  • Keramische Arbeiten von Eddie Curtis und Jane Perryman
  • Glasbeiträge von Shelley Doolan, Tavs Jorgensen und Andrea Walsh
  • Im Bereich Metall und Gerät werden Helen Carnac, Jodie Hatcher und Cecilia Moore präsentiert
  • Nic Webb stellt zum ersten Mal seine Holzgefäße in München aus

Aber auch die anderen Beiträge aus aller Welt faszinieren durch ihre Spannweite.

Regelmäßig werden Aussteller aus der Sonderschau mit einem der begehrten Bayerischen Staatspreise für besondere gestalterische Spitzenleistungen im Handwerk geehrt.

Mehr zur Sonderschau "Meister der Moderne" finden Sie auf der Seite der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

Eindrücke von der Sonderschau MEISTER DER MODERNE 2017

Besondere Auszeichnung

Drei der 34 Teilnehmer der Sonderschau MEISTER DER MODERNE haben den mit 5.000 Euro dotierten Bayerischen Staatspreis für besondere gestalterische Leistungen erhalten:

Jiyong Lee (USA): Glasskulptur "Orange Cylinder Segmentation" (Foto: Eva Jünger)
Oldrich Pliva (Tschechische Republik): Glasobjekt "Pouch 1" (Foto: Eva Jünger)
Ulo Florack (Deutschland): "Die goldene Truppe - 18 Ringe" (Foto: Eva Jünger)
  • Drucken
  • Nach oben